• PUSCHNIG URBANEK PREUSCHL KÖNIG - Vision (Paul Urbanek)

  • PUSCHNIG URBANEK PREUSCHL KÖNIG - Wait A Little (Paul Urbanek)

PUSCHNIG URBANEK PREUSCHL KÖNIG
Rivulets (Wolfgang Puschnig)

DO, 14.4., 11 Uhr: Freequenns Literatouren mit neuen Büchern für den Frühling – #lieswasgscheits

In der neuen Ausgabe der Freequenns-Literaturredaktion gibt’s wieder Rezensionen von Neuerscheinungen zu hören:

Der Erstlingsroman von Annika Büsing mit dem Titel Nordstadt beschreibt die Liebesgeschichte eines ungleichen Paares: Da ist Nene, die es als Kind mit ihrem prügelnden Vater sehr schwer hatte, doch die kämpft und nie aufgiebt und sich ihr Geld als Bademeisterin verdient. Und da ist Boris, der als Kleinkind an Kinderlähmung erkrankte (da seine Mutter Impfgegnerin ist) und verkrüppelte Beine hat, aber mit seinen schönen Augen und seiner Art Nene erobert. Er tut sich nicht leicht im Leben, wurde immer mit Schimpf und Mitleid bedacht und versucht daher Nene eine Scheinwelt vorzugaukeln, in der er lebt: mit guten Jobaussichten, Vorstellungsgesprächen usw. – was sie aber bald als Notlügen durchschaut… eine zarte und mitunter auch schonungslose Liebesgeschichte zweier ungleicher Charaktere: der Kämpferin Nene und des resignierten Boris, die die Bochumer Autorin als ihren ersten Roman bei Steidl vorlegt. Hilde Unterberger hat ihn gelesen.

Siegmund Klakl stellt für Sie den neuen Roman der Vorarlberger Autorin Monika Helfer vor – Titel: „Die Bagage“ – es geht darin um familiären Lebenswege einer am Rande der Gesellschaft lebenden Familie in Zeiten des Ersten Weltkriegs.

Hier noch eine Entdeckung von Siegmund Klakl: Stefanie vor Schulte – Junge mit schwarzem Hahn, ihr Romandebüt. Es ist dies, so Siegmund „eine zauberhafte, merkwürdige Geschichte, eine Fabel außerhalb von Zeit und Raum. Es ist weder die Zeit, in der diese Geschichte spielt, noch das Land oder der Ort, auszumachen – und so spielt sie eben zu jeder Zeit und an jedem Ort.“

Wiederholung dieser Sendung am DI, 19.4., 17 Uhr, und MI, 20. 4., 22 Uhr.

Ausgewählte Beiträge unserer Literaturredaktion sind auch jederzeit in der Radiothek der Freien Radios nachzuhören.

In 3 Schritten zu deiner eigenen Sendung

  • 1. Erstelle ein kostenloses Nutzerkonto

    • 2. In welches Genre passt deine Sendung?

Ist das dein Ohrwurm?