• SIN BANDERA - Tocame

  • ALEXIS Y FIDO FT.ARCANGEL Y DE LA GHETTO - The Next Generation

CHRISTOPHER DELL
Don't Talk To Me

MI, 14. 6., im Infopoint: Offene Felder – Kunstprojekt am Seebacherhof/Bad Mitterndorf – zum Nachhören

Das Institut für Kunst im öffentlichen Raum (KIÖR) Steiermark lud Anfang 2022 LandwirtInnen aus der ganzen Steiermark (von Bergbauern bis Weinbauern) zum Mitmachen bei Kunstprojekten ein. Fast parallel dazu wurden auch KünstlerInnen ausgewählt, die auf den Höfen Filme, Videos, Installationen, Performances, musikalische Kompositionen, Skulpturen und ein Land-Art-Projekt entwickelt haben bzw. umsetzen werden. – So z. B. bereits geschehen beim Klang-Wanderweg in Altaussee zwischen Schiffsanlegestelle Madlmaier und dem Mühlberghof von der Komponistin Katharina Klement auf dem Hof von Eva Schartner. Dieser ist ganzjährig bis Jahresende begehbar und BesucherInnen können auch noch selbst interaktiv mitmachen.

Hier mehr Detailinfo zu Offene Felder.

Sujit Mallik auf den Feldern des Seebacherhofes in Bad Mitterndorf

Am kommenden Wochenende folgt eine Performance am Seebacherhof in Bad Mitterndorf 25. Bauer Rudi Seebacher (links im Bild mit dem Künstler) fühlt sich bereits seit langem zu fairer Bewirtschaftung seines Bodens unter dem Motto Solidarische Landwirtschaft (SOLAWI) verpflichtet. Derzeit beherbergt er für einige Wochen einen ‚Artist in Residence‘, u. zw. den indischen Multimediakünstler Sujit Mallik. Dieser bewirtschaftet eine Kooperative in der Nähe von Delhi, wo er Bio-Landwirtschaft betreibt. In seinen Werken und auch in seiner Performance am Seebacherhof ist es ihm wichtig, die Bedeutung des Bodens als nährende Quelle in den Mittelpunkt zu stellen und darüber zu reflektieren. Malliks Performance beginnt am Samstag, 17. Juni, um 12 Uhr im Garten des Seebacherhofes, Sujit Mallik wird digital mit anderen Orten und KünstlerInnen irgendwo auf der Erde verbunden sein und zeitgleich mit ihnen ein Loch in die Erde graben, gemeinsam mit den BesucherInnen dieser Aktion eine Suppe kochen und über Ernährung im Wandel der Zeiten sprechen.

In dem Beitrag in der Sendung ‚Freequenns Infopoint‘ kommen die Leiterin von KIÖR Steiermark, Frau. Dr.in Elisabeth Fiedler, der Bauer Rudi Seebacher sowie der Künstler Sujit Mallik zu Wort bzw. hier auch zum permanenten Nachhören. Weiterer Beitrag mit Bericht von der Performance zum Nachhören.

Hier alle Infos zum Aktiv-Mitmachen. Über diese Aktion soll auch ein Podcast mit dem Titel „Loss of Horizons and Converging Acts“ entstehen: Publikumsbeteiligung erwünscht!

In 3 Schritten zu deiner eigenen Sendung

  • 1. Erstelle ein kostenloses Nutzerkonto

    • 2. In welches Genre passt deine Sendung?

Ist das dein Ohrwurm?