• THE ORB FEAT. LEE SCRATCH PERRY - Ball Of Fire

  • DJ DISSE - Real Roots

EL NIDO DJ ROB DE BLANK
Thinking Of You

DO, 10. 2., 11 Uhr: Neue Bücher bei Freequenns Literatouren (Wh. am DI, 15.2., 17 Uhr u. MI, 16.2., 22 Uhr)

Am Beginn der Sendung steht eine kleine Würdigung des großen Autors Gerhard Roth, der kürzlich im Alter von 79 Jahren verstorben ist. Geboren und aufgewachsen in Graz, war er seit den 70er Jahren Teil der dortigen Literaturszene. H. C. Artmann, Alfred Kolleritsch, Peter Handke, Gerhard Rühm… um nur einige zu nennen, waren seine Weggefährten. Seit einiger Zeit lebte er auch zeitweise in der Südsteiermark und setzte sich dort für den Bau des Greith-Hauses ein, einem etablierten Kulturzentrum. Er hinterläßt ein umfangreiches literarisches Werk. – Hilde Unterberger unternimmt einen Versuch einer Würdigung.

Zum übrigen Programm: Die lesefreudigen Frauen der Freequenns-Literatouren-Redaktion waren wieder aktiv – folgende Bücher werden in der aktuellen Sendung vorgestellt:

Henry Kreisel – Das ist dem Walzer doch egal (Wieser Verlag): Der aus einer jüdischen Familie in Galizien stammende Emigrant Jakob Grossmann kehrt Mitte der 1930er Jahre aus Kanada zurück nach Europa, um endlich seine Familie und vor allem seine Mutter wieder zu sehen. Er ahnt nicht, was in diesen Jahren in Mitteleuropa und Wien vor sich ging bzw. geht und auch nicht, wie gefährlich die Situation nach dem Bürgerkrieg und dem latenten Nationalsozialismus ist. Er hat seine ganzen Ersparnisse ausgegeben, um diese Reise zu unternehmen, in seiner Familie wird er jedoch als reicher Mann willkommen geheißen… und schämt sich, dieses Missverständnis aufzuklären, um vor allem seine Mutter nicht zu enttäuschen, vorgestellt von Martha Pesec-Foltin und Hilde Unterberger.

Antje Ravik Strubel – Blaue Frau (S. Fischer) – Adina, eine junge Frau, aufgewachsen im Riesengebirge, landet über Umwege in Helsinki, der Stadt der Menschenrechte und entschließt sich dort, eine Klage gegen jene Männer, die sie in ihrer Jugend vergewaltigt und gefoltert haben, einzubringen. Die titelgebende „blaue Frau“ taucht dabei immer wieder als eine Art Geist in diesem Roman auf. Der Roman wurde mit dem Deutschen Buchpreise 2021 ausgezeichnet.

Es müssen nicht immer Neuerscheinungen sein… Martha Pesec-Foltin hat in ihrem eigenen Bücherregal einen Roman entdeckt, der gut in unsere Zeit passt:
Robin Cook – Das Virus. Dieser spielt im Jahr 2014 in den USA, als ein gefährliches Virus auftritt; es handelt sich um das gefährliche Ebola-Fieber. Der Autor beschreibt, wie Wissenschaft, Politik und Gesellschaft mit dieser Bedrohung umgehen und findet Parallelen – oder teilweise auch nicht – zu unserer derzeitigen Situation.

In 3 Schritten zu deiner eigenen Sendung

  • 1. Erstelle ein kostenloses Nutzerkonto

    • 2. In welches Genre passt deine Sendung?

Ist das dein Ohrwurm?