• JON HENDRICKS & THE ALL STARS - Everybody's Boppin'

  • JON HENDRICKS & THE ALL STARS - Since I Fell For You

JON HENDRICKS & THE ALL STARS
Good Ol' Lady

DO, 11. 5., 10 Uhr – C.S.I. Phänobiota – gegen pflanzliche Neuankömmlinge (Wh. SO, 21. 5., 15 Uhr)

In der aktuellen Ausgabe der Sendung „In der Mitte am Rand“ wird diesmal den Bericht von der abschließenden Projektpräsentation von C. S. I. Phänobiota im Schloss Gumpenstein (HBLFA Raumberg-Gumpenstein) ausgestrahlt. Zu hören sind u. a. die Projektverantwortlichen des Natur & Geoparks Steirische Eisenwurzen, Projektleiter Martin Gebeshuber und GF Oliver Gulas-Wöhri und der Bezirkshauptmann von Liezen, Christian Sulzbacher, mit einem Erfahrungsbericht von der Bekämpfung von Neophyten.

Radio-Workshop im Stiftsgymnasium Admont (Klasse Mag.a Körbisch)

Projektpartner waren RML Bezirk Liezen, ZAMG, LACON, Berg- und Naturwacht Steiermark, Geosphere bzw. ZAMG, HBLFA Raumberg-Gumpenstein sowie Büro LACON. Als Bildungsprojekt war dieses jedoch nicht denkbar ohne die Einbindung von regionalen Schulen: Zahlreiche SchülerInnen forschten intensiv unter fachlicher Begleitung durch ExpertInnen (Christine Remschak, Renate Mayer, Anna Körbisch, …). Der Projektverlauf bzw. einige Ergebnisse wurden auch bei uns in Radiosendungen dokumentiert und veröffentlicht. Um das zu ermöglichen, fand auch ein Schulradio-Workshop in einer Klasse des Stiftsgymnasiums Admont statt (sh. Foto rechts).

Diese Sendungen sind permanent nachzuhören – unter dem Link https://cba.fro.at/explore mit Suchbegriff phänobiota sind alle vier Sendungen und auch diese hier (nach Erstausstrahlung) aufzufinden.

Großes Foto: DI Renate Mayer/HBLFA Raumberg-Gumpenstein und Projektleiter Martin Gebeshuber.

Mit Unterstützung vom Bundesministerium für Klimaschutz, Umwelt, Energie, Mobilität, Innovation und Technologie sowie die Österreichische Forschungsförderungsgesellschaft (FFG) mit dem Förderschwerpunkt Talente
Regional. 

In 3 Schritten zu deiner eigenen Sendung

  • 1. Erstelle ein kostenloses Nutzerkonto

    • 2. In welches Genre passt deine Sendung?

Ist das dein Ohrwurm?