• ANNIE CHEN - G├╝le G├╝le Istanbul

  • ANNIE CHEN - Guardians Suite Pt. 1 Northern Eyes

ANNIE CHEN
Rosemary's Lullaby

DO, 11. 1., 11 Uhr: Lesetipps bei Freequenns-Literatouren

Willkommen im neuen Lesejahr, Prosit 2024, sofern es hoffentlich noch gilt ­čśë

Das Freequenns-Literatouren-Redaktiosteam begr├╝├čt die H├ÂrerInnen herzlich im neuen Jahr und hat auch schon die ersten Buchrezensionen bereit gestellt. Auf folgende Beitr├Ąge k├Ânnen die Literaturinteressierten sich freuen:

Helene FUCHS hat zwei B├╝cher gelesen: Maxim BILLER- „Mama Odessa“ (Kiepenheuer & Witsch): Hier geht es um eine Mutter-Sohn-Geschichte aus der Sicht des Autors sowie um die Bedeutung von Literatur und die Beziehung zur die Stadt Odessa am Ende des 2. WK und im anschlie├čenden Stalinismus bis heute. Au├čerdem von Annabelle HIRSCH: „Die Dinge. Eine Geschichte der Frau in 100 Objekten“ (Verlag Kein & Aber): Sie beschreibt einen ‚Kosmos der Frauen‘, gemeint sind Gegenst├Ąnde, die von Frauen erfunden oder f├╝r diese besondere Bedeutung erhielten. Lassen Sie sich ├╝berraschen…

(Buchcover)

Siegmund Klakl besch├Ąftigt sich mit J. M. COETZEE und seinem neuen Roman „Der Pole“ (S. Fischer): eine moderne Liebesballade, in der auch die Musik Chopins eine besondere Rolle spielt.

Und schlie├člich noch: Hilde Unterberger las (bzw. verschlang) den Roman der irischen Autorin Louise KENNEDY mit dem Titel „├ťbertretung“ (Steidl-Verlag, ├╝bersetzt von Claudia Glenewinkel und Hans-Christian Oeser), der im Belfast der B├╝rgerkriegsjahre (vor rund 50 Jahren) spielt und die f├╝rchterlichen Br├╝che, den Terror und die Bedrohungen, unter der die Familien und die Gesellschaft litten, beschreibt. Protagonistin ist die engagierte katholische Grundschullehrerin Cushla, die sich in einen prominenten Prozessanwalt verliebt, der auch noch Protestant ist.

WIEDERHOLUNG der Sendung am DI, 16. 1., 17 Uhr und MI, 17. 1., 22 Uhr. Au├čerdem sind die Beitr├Ąge nach der Erstausstrahlung in unserer Radiothek hier nachzuh├Âren – dort sind ├╝brigens noch weitere ca. 150 ausgew├Ąhlte Sendungen und Beitr├Ąge aus den vergangenen Jahren zu finden.

Herzlichen Dank an alle treuen H├ÂrerInnen und alle, die uns jetzt entdecken – und auch f├╝rs Interesse, in unserem Literaturarchiv zu st├Âbern und nachzuh├Âren!

In 3 Schritten zu deiner eigenen Sendung

  • 1. Erstelle ein kostenloses Nutzerkonto

    • 2. In welches Genre passt deine Sendung?

Ist das dein Ohrwurm?