• PRO BRASS - Brass Wars

  • DUO LYLIT LÖSCHER - Dialog Partner

DUO LYLIT LÖSCHER
Black Letter Day

Zwischen Aber- und Fortschrittsglauben: Covid-19 in Rumänien

Wie lebt es sich in Rumänien mit Covid-19? Im Telefoninterview mit Hilde Unterberger gibt Milan Radin über die Situation in seinem Land Auskunft, darüber, wie die (überwiegend junge!!) Bevölkerung mit dem Infektionsrisiko und mit den Verordnungen der Regierung umgeht. Wie werden Test- und Impfmöglichkeiten in Anspruch genommen, wie zeigt sich der Widerspruch zwischen Aber- und unbedingtem Fortschrittsglauben und das Misstrauen gegenüber Autoriäten, das in der jüngsten Vergangenheit begründet ist…

DIE SENDUNG WIRD AM SAMSTAG, 17. April, ab 9 Uhr ausgestrahlt, eine Wiederholung gibt’s am DO, 22. April, ab 12 Uhr zu hören. Nach Erstausstrahlung gibt’s auch die Möglichkeit zum jederzeitigen Nachhören in der Radiothek der Freien Radios.

Milan Radin floh 1989 mit 15 mit seiner Mutter vor der Ceaușescu-Diktatur nach Österreich, lebte einige Jahre im Ennstal und maturierte am BG/BRG Stainach. Nach verschiedenen Stationen in der Wirtschaft in europäischen Ländern und den USA kehrte er in sein Heimatland zurück und lebt heute nahe der drittgrößten Stadt Temesvar. Er ist auch Autor, 2019 erschien von ihm bei Leykam Graz der Erlebnisbericht „Wir waren Niemand“ über seine Flucht von Rumänien nach Österreich. Ein Gespräch von Hilde Unterberger mit dem Autor samt Lesungsausschnitten hier zum Nachhören. Und demnächst wird sein zweites Buch in Graz erscheinen, das dem rumänischen legendären Torhüter Helmut Duckadam gewidmet ist, der schließlich in die Fänge der Securitate gerät.

In 3 Schritten zu deiner eigenen Sendung

  • 1. Erstelle ein kostenloses Nutzerkonto

    • 2. In welches Genre passt deine Sendung?

Ist das dein Ohrwurm?