• MUMFORD AND SONS - After The Storm

  • RIKAS - My Bench

FACELIFT
Taxi

SA, 28.1., 13 Uhr: Gschichtln zu Büchern & Rock ’n‘ Roll

Bei Dieter und Heike geht es in ihrer fünften Folge um Chaos. Nicht um das Chaos im Kinderzimmer. Sondern um die Erforschung des Chaos:

  • um die positiven Erkenntnisse aus der Wissenschaft
  • um die Ordnung im Chaos
  • und um den Nutzen der Chaosforschung.

Diese Sendung ist nach Erstausstrahlung auch nachhörbar – wie auch alle anderen Ausgaben. Außerdem gibt’s eine Wiederholung am DI, 31. Jänner 2023, um 18 Uhr.

DO, 26. 1., 11 Uhr: „Leichen und Lachen“ mit Herbert Dutzler im CCW – zu hören in „Freequenns Literatouren“

Diesmal in der aktuellen Sendung ein Mitschnitt der Lesung bzw. der Buchvorstellungen des oberösterreichischen Autors Herbert Dutzler. Im Oktober vorigen Jahres erschien der dritte Roman seiner MörderInnen-Trilogie, „In der Schlinge des Hasses„, darin geht es um den Versuch eines Psychogramms eines männlichen Täters, der mit seiner Kindheit hadert. In dem Roman gibt der Autor einen mitunter verstörenden Einblick in den Kopf seines Täters. Doch er hatte noch weitere Bücher im Gepäck und so ist auch ein kurzer Ausschnitt eines Gasperlmaier-Krimis zu hören – der nächste und 10. dieser Reihe erscheint übrigens demnächst! (Foto: A. Hinterleitner)

Mehr Info über den Autor: http://herbertdutzler.com/

Wiederholung der Sendung am MI, 1. 2., um 22 Uhr. Hier Nachhören der Sendung.

„Kultur mit allen“ im cult.urzentrum Altes Kino Liezen

Kultur mit allen“ war kürzlich der Übertitel einer Veranstaltung im Cult.urzentrum Altes Kino in Liezen, eine Veranstaltung der SP-Kultursektion Steiermark. Anwesend waren Michael Nemeth und Bernhard Schrausser von ‚Kultur mit allen‘, Klubobmann Hannes Schwarz und LAbg. Wolfgang Moitzi sowie die Bürgermeisterin der Bezirkshauptstadt Liezen, Andrea Heinrich. Im Publikum befanden sich KünstlerInnen, KulturveranstalterInnen, interessierte BürgerInnen und weitere VertreterInnen der Politik. Es war dies die erste einer Reihe von Veranstaltungen in der Steiermark (auch in Weiz, Mürzzuschlag und Gratkorn), der Abschluss wird im Mai 2023 in Graz stattfinden. In Arbeitsgruppen wurde zu folgenden Themen diskutiert:

+ Jugend/kultureller Nachwuchs
+ Kulturbewusstsein/kulturelle Ausdrucksfähigkeit/Erreichbarkeit
+ Förderung/Sponsoring durch Wirtschaft/Fairpay
+ Vernetzung/Plattform für Kulturanliegen

Viktoria Kogseder / Leonie Sarah Speckmoser

Radio Freequenns hat bereits am 20.1. im INFOPOINT darüber berichtet (hier jederzeit nachhör). Teil 2 folgt am DO, 26. 1. um 10 Uhr in der Sendung „In der Mitte am Rand“ (hier Nachhörlink), Wiederholung am SO, 5. 2., 15 Uhr.

Es gab an dem Abend auch einen Auftritt der Band der Musikschule Liezen, mit dabei Wolfgang und Julian Dimetrik, Christian Klötzl, Elias und Tim Lendorfer, Wolfgang Kern, Julian Gassner und Julian Lackner sowie Lenja Berghofer (voc), außerdem Lyrik und Poetry Slam von Leonie Sarah Speckmoser und Viktoria Kogseder.

Das Konzert mit Literatur & Poetry Slam wird separat ausgestrahlt, Termin folgt!

Band der Musikschule Liezen mit Vokalistin Lenja Berghofer

Fotos: A. Zauner

DO, 19.1.2023, 11 Uhr: Freequenns Literatouren (Wh. am DI, 24.1., 17 Uhr u. MI, 25.1., 22 Uhr)

Diesmal werden gleich drei neue Bücher aus dem Sisyphus-Verlag in Kärnten vorgestellt: Mike Hornyik – Ich kann noch immer keinen Rückwärtssalto (Kurzprosa und Gedichte), Reinhard Wegerth – Fast unglaublich Wahre Geschichten und der Lyrik-Band von Sophie Reyer – Hoffnung auf Schmetterlinge

Außerdem bringen wir diesmal zwei Beiträge aus unserem reichhaltigen Archiv aus dem Jahr 2016: ein Interview mit der nicaraguanischen Autorin Gioconda Belli, die damals zur Präsentation ihres neuen Romans „Mondhitze“ im Klangfilmtheater zu Gast war. Das Gespräch ist tw. auf Englisch, Deutsch und Spanisch, wobei die Schladmingerin Helga Pachernegg übersetzt hat.

Und als drittes eine Buchvorstellung von Deborah Harris – Ich heiße Parvana, ein Kinder-/Jugendroman, wo der Alltag in Afghanistan nach der Befreiung dieses Landes von den Taliban durch die USA beschrieben wird und sich zeigte, dass das Leben trotz allem nicht einfach war.

Eine interessante Stunde mit Literatur wünscht die Literatouren-Redaktion!

Nora Tödtling-Musenbichler von Caritas Steiermark über das „Soziale Miteinand'“

In der aktuellen Sendung der Reihe „Cari-Talk“ hatte die Moderatorin Gudrun Marl Frau Nora Tödtling-Musenblichler zu Gast. Sie ist Direktorin der Caritas Steiermark und Vizedirektorin der Caritas Österreich. Sie erzählt über Ihren Lebensweg und ihren Weg zur Caritas. Gestreift wurden auch wichtige Themen für das „Soziale Miteinand“ in unserer Gesellschaft, z. B. Spendensammlungen und ihre Verwendung. Frau Tödtling-Musenbichler gab Einblicke ins soziale Engagement der Freiwilligen in der Caritas. Und da sie am Vortag aus Burundi zurück gekommen war, sind auch ihre dort gemachten persönlichen Erfahrungen und die die Auslandshilfe der Caritas ein Thema.

Die Sendung wird am Dienstag, 7. 2. 2023, um 11 Uhr auf Radio Freequenns wiederholt und ist auch in der Radiothek der Freien Radios jederzeit nachhörbar.

17. Jänner, 21 – 24 Uhr: Art’s Birthday LIVE aus dem esc medien kunst labor (in Kooperation mit Radio Helsinki, Graz)

Der als Hommage an die Kunst initiierte Geburtstag der Kunst, der die Präsenz der Kunst im täglichen Leben würdigen soll, wird inzwischen jährlich zelebriert und findet weltweit Resonanz. Der Art’s Birthday (frz. anniversaire de l’art) ist der im Jahr 1963 von dem französischen Fluxus-Künstler Robert Filliou (1926–1987) willkürlich auf den Tag seiner eigenen Geburt, den 17. Jänner und auf 1.000.000 Jahre vor 1963 festgelegte Geburtstag der Kunst.

(Bild: esc)

Programm, moderiert von Reni Hofmüller/esc:

21:00 Uhr

Machine á son en option – Studierende der FH Informationsdesign & KUG

21.30 Uhr

altraconsonanza – David Pirró & Martin Rumori

22:05 Uhr

RIO – Radio Ironie Orchester – Jadi Carboni, Antonia Manhartsberger, Margarethe Mayerhofer-Lischka, Lale Rodgarkia-Dara, Nicole Sabella, Georg Wissa, Christopher Williams

23:00 Uhr

Automata Jam – Winfried Ritsch & Studierende IEM

MI, 18.1., 15 Uhr: La Chanson – Filmmusik aus Frankreich

In der Jänner-Ausgabe dieser Sendereihe widmet sich Siegbert Schwab dem Chanson im französischen Film und hat wieder ausgiebig recherchiert bzw. in seiner Schatzkiste gegraben: Von dem Gangsterfilm Rififi aus dem Jahr 1955 über „Les Choses de la Vie“ (1970) mit Romy Schneider und Michel Piccoli, in dem Romy Schneider sogar selbst gesungen hat, bis zu bei uns nicht sooo bekannten Streifen – doch die Musik ist allemal hörenswert.

Hier auch zum jederzeitigen Nachhören in der Radiothek der Freien Radios.

Und übrigens: Siegbert Schwab bringt jeden 2. Samstag im Monat eine moderierte Ausgabe dieser Sendung, die am darauf folgenden Mittwoch wiederholt wird. Doch die Sendung „LA CHANSON“ gibt’s jeden Samstag um 10 und Mittwoch um 15 Uhr, dann unmoderiert!

DO, 12.1.2023, 10 Uhr: ZERO WASTE – Gedanken zur Müllvermeidung

In der Sendung „In der Mitte am Rand“ ist diesmal der Mitschnitt eines Vortrags von Evelyn Rath zu hören: Die „Müll-Visionärin“, die im Herbst in Liezen zu Gast war, stellte ihren Weg zur Vermeidung vor allem von Verpackungsmüll vor: Dieser führt über Weglassen, Weniger ist mehr, Vermeiden, Recyceln und Kompostieren, Selbermachen sowie Reparieren und Verlängern der Lebensdauer von Gebrauchsgütern zugunsten einer weniger belasteten Umwelt – und schont nicht zuletzt auch die eigene Geldtasche!

Noch mehr Infos über ihre Website https://www.visionmuellfrei.at/presse/evelyn-rath/

Nachhörlink zu dieser Sendung – eine Wiederholung ist am SO, 22. Jänner 2023, um 15 Uhr auf Radio Freequenns zu hören.

DO, 5. 1., 11 Uhr: Lesen geht weiter…

… IM NEUEN JAHR!!!

Geschätzte HörerInnen & LeserInnen! Das Literatouren-Team von Radio Freequenns begrüßt Sie/euch im neuen Jahr und hofft, dass es für alle ein gutes werden möge…

Ganz zu Beginn ein sehr spezieller Beitrag, nämlich eine Filmeinführung von unserem Literaturmitarbeiter Siegmund Klakl zu dem kürzlich erschienenen Film „Die Sprache von der Leine lassen“ über die österreichische Schriftstellerin und Literaturnobelpreisträgerin Elfriede Jelinek. Dieser sehenswerte Film von Claudia Müller erzählt uns viel über den Werdegang dieser Autorin und wurde vor einigen Wochen im Kino Gröbming gezeigt, wo Siegmund diese Einführung gehalten hat. Am Mittwoch, 11. Jan., wird der Film im Zentrum Radstadt (Kino im Turm) gezeigt und wer weiß, vielleicht demnächst auch noch an anderen Orten, immerhin kommt ja auch die Ramsau in dem Film vor, da Jelinek eine persönliche Beziehung zu diesem Ort hat.

Wir haben vor und zu den Feiertagen wieder fleißig gelesen, diese Woche und demnächst gibt es wieder Buchvorstellungen, die wir nicht für uns behalten möchten! Zum Beispiel hier, alle drei gelesen und empfohlen von Helene Fuchs:

Alexander Pechmann: Im Jahr des schwarzen Regens (Steidl Verlag) – ein Roman über den jüngeren Bruder der bekannten Schriftstellerin Jane Austen, der vor der anatolischen Küste Schiffbruch erleidet. Der geplanten Heimreise stellen sich einige Hindernisse entgegen, als er Anfang des 19. Jh. in Smyrna (heute Izmir) in einen erbitterten Machtkampf gerät.

Sehr aktuell das Buch von Katja Petrowskaja (Bachmann-Preisträgerin 2013) mit dem Titel „Das Foto schaute mich an“ (Suhrkamp). An Hand von unterschiedlichsten Fotos (z. B. ein Flüchtlingsehepaar auf Lesbos, ein Grubenarbeiter, …) geht sie der Faszination von Fotografie auf den Grund. Daneben holt die aus Kiew stammende Autorin die Realität des Krieges in ihrem Land mitten in Europa ein. – Wie groß ist die Macht der Bilder, die in Hochglanzmagazinen erscheinen und über Bildschirme flimmern?

Außerdem noch: „Die Geschmackshochzeit. Eine Vermählung von Alpen und Adria“ von Lojze Wieser (Wieser Verlag) vor: mit vielen Fotos und Rezepten für ein gutes Leben/Dolce Vita!

Und der Ausblick zum Schluss: Nächste oder übernächste Woche gibt’s bei uns den Mitschnitt der Lesung bzw. des Literaturgesprächs von und mit Herbert Dutzler, aufgenommen im CCW Stainach, zu hören.

Ehrungen für die Zusteller von „Essen auf Rädern“ in Irdning-Donnersbachtal

Im Rahmen des Gemeindewettbewerbs „Zukunft Steiermark“ erhielten alle Irdninger Essen-auf-Räder-FahrerInnen und -Fahrer von Landeshauptmann Drexler und Landeshauptmann-Stv. Lang die ihnen gebührende Anerkennung.

Radio Freequenns hat den „Mann der ersten Stunde“, der 22 Jahre Fahrer war, Gerhard Gläser, und einen besonders aktiven Fahrer von Essen-auf-Räder, Karl Langmann, vor das Mikro geholt – hier die Gespräche zum jederzeitigen Nachhören.

>

In 3 Schritten zu deiner eigenen Sendung

  • 1. Erstelle ein kostenloses Nutzerkonto

    • 2. In welches Genre passt deine Sendung?

Ist das dein Ohrwurm?